StartseiteStartseite  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  



Austausch | 
 

 Valkyra Cryptcrawler

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Valkyra
Admin
avatar

Steckbrief :
Beziehungen :
Alter :
424 Jahre
Status :
Single
Nationalität :
Rumänisch
Spieler :
Melly

Beitrag

Valkyra Cryptcrawler
Vampir │ 424 Jahre │ weiblich │ Rumänien



Name Valkyra wurde eigentlich als Valeria van Hooper geboren. Inzwischen erinnert aber nur noch die Inschrift auf ihrem Grab daran. Denn nach ihrem Ableben nannte sie sich nur noch Valkyra, was in ihren Augen viel eindrucksvoller war und besser zu einem Vampir passte. Der neue Nachname stammt von ihrem Schöpfer, da dieser eine Art Vaterfigur für Valkyra darstellt. Sie heißt nun also Lady Valkyra Cryptcrawler.
Die Vampirfrau gibt sich unglaublich selbst gerne Spitznamen. Meistens besteht sie darauf schlicht Lady Cryptcrawler genannt zu werden. Hinzu kommen noch Titel wie „die Geisterfrau von Mediach“ oder „die weiße Witwe“. Natürlich übernimmt nicht jeder diese Anreden, was Valkyra sehr ängern kann. Den Spitznamen Vally zum Beispiel verabscheut sie, aber auf eine ziemlich penetrante Art und Weise scheint er sie seit ihrer Jugend zu verfolgen.
Herkunft Valkyra kommt aus Rumänien und zwar aus der Region wo sich Bukowina und die Walachei mit den Karpaten treffen. Die Rede ist von Transsilvanien. Dem Wohnort Nummer eins für Vampire! Valkyra ist unheimlich stolz auf ihr Land, fast so sehr das es schon ungesund ist. Sie macht sich nicht mal die Mühe ihren osteuropäischen Akzent loszuwerden.
Gesinnung Da sie unglaublich altmodisch ist und eine Beziehung mit einer Frau für sie mehr als obskur wäre ist Valkyra definitiv hetero. Aber selbst diese Vorstellung ist für sie ein wenig absonderlich.
Aussehen Valkyra's Aussehen ist stark davon abhängig ob sie gerade Blut zu sich genommen hat. Wenn sie Nahrung benötigt ist ihre Haust fahl und wirkt sehr dünn, sodass man die Adern hindurchschimmern sieht, speziell um die Augen herum. Sie ist dann sehr mager und die Wangen sind eingefallen. Dadurch wirken ihre Augen ziemlich groß. Diese verlieren außerdem jegliche Farbe und werden weiß. Das Haar ist spröde und weißt in extremen Hungerphasen sogar graue Strähnen auf. Ihre Lippen werden spröde und das Zahnfleisch zieht sich zurück wodurch ihr Raubtiergebiss noch mehr hervortritt. (unteres Bild)
Wenn sie aber gerade Blut zu sich genommen hat sieht sie um einiges gesünder und menschlicher aus. Ihre Haare haben ein sattes Rot-Braun und ihre Augen werden hellbraun. Als Sterbliche hatte sie Sommersprossen, aber diese sieht man nicht mehr da sie nie an die Sonne geht. Dadurch ist ihre Haut zwar auch sehr blass, man sieht aber zumindest keine Adern mehr. Ihr Körper wird fülliger und weiblicher, etwa wie die Rundungen einer normalen menschlichen Frau. Sie hat hohe Wangenknochen, schmale Lippen und ein recht schmales Gesicht, typisch rumänisch eben. (oberes Bild)
Die meiste Zeit befindet sich Valkyra in einer Art Zwischenstufe der beiden Zustände.
Größe 1,75 m
Gewicht 59 kg
Kleidungsstil Die Kleidung der Cryptcrawler ist von der Zeit geprägt in der sie geboren wurde. Dem 16. Jahrhundert, einer Zeit des Umschwungs vom Mittelalter in die Neuzeit. Sie trägt gerne lange Kleider und mittelalterliche Hauben (diese bei der Dämmerung als Sonnenschutz). Darunter meistens ein Mieder und Strumpfhosen. Schuhe lehnt sie ab, aus dem Grund das Tote keine Schuhe tragen und meistens ohne beerdigt werden. Diese Fetzen...ich meine Kleider sind schon sehr alt und haben deutliche Gebrauchsspuren. Das stört Valkyra aber nicht, sie trägt ihre Kleidung so lange bis sie ihr wortwörtlich vom Leib fällt. Ihre bervorzugte Farbe ist eindeutig weiß, da man darauf die Blutflecken so schön sehen kann. Einige Teile sind auch braun oder rot. Wenn man jetzt an mittelalterliche Kleidung denkt darf man sich aber nicht die edlen Gewandungen von schönen Hoffrauen vorstellen, diese wird sie sich kaum leisten können. Meistens trägt sie weite Blusen und Röcke die die Knöchel schon lange nicht mehr bedecken, da der Saum, durch das Alter, asymetrisch abgestuft ist.
Weil ihre Kleidung für die moderne Welt doch sehr aufällig ist hat Valkyra auch zwei, drei neuzeitliche Outfits. Auch hier bevorzugt sie lange Röcke und ab und zu Korsagen. Diese Kleindungsstücke sind noch in einem bisschen besseren Zustand, da sie noch nicht so alt sind.

Biografie 1587 erblickte die kleine Valeria van Hooper das Licht der Welt. Allerdings geschah dies in Rumänien, es ist also fraglich ob dieser erste Ausblick der Schönste gewesen war. Ihr Vater hieß Bartholomäus und war, laut eigener Aussage, Vampirjäger. Schon in ihrer frühesten Kindheit befand Valeria diese Berufswahl als äußerst peinlich. Im Gegensatz zu ihren meisten Zeitgenossen war Valeria nämlich nicht sonderlich abergläubisch. An ihre Mutter erinnert sie sich nicht mehr allzu gut, sie kennt nichtmal mehr ihren Namen. Aber Valeria weiß noch ganz genau warum die junge Frau ihre Familie verlassen hatte. Obwohl Valeria damals erst 7 Jahre alt war hegte sie schon damals keinen Groll gegen sie. Wäre das Mädchen nicht auf den Vater angewiesen gewesen hätte sie ihr es wahrscheinlich gleich getan. Denn der Mutter wurde Bartoholomäus' Wahn einfach zu viel und sie hielt es nicht mehr aus. (die Zustände im Hause van Hoper waren nicht die Herzlichsten.) Valeria war dadurch legendlich nur noch genevter von ihrem Vater. Im Alter von 12 Jahren fing sie an stark zu rebellieren, begann zu Trinken und sich nachts in Travernen rumzutreiben. Eine Zeit lang ging das relativ gut. Bis Valeria am 30. August 1599 dem Blutsauger Fletscher Cryptcrawler in die Arme torkelte, der das junge Ding zuerst biss und dann in einen Vampir verwandelte. Warum er dies getan hatte weiß Valeria bis heute nicht, er hat eben eine Reihe von seltsamen Vorlieben die man besser nicht hinterfragt, so weiß sie inzwischen.
Nachdem Fletscher verschwunden war erkrankte Valeria an einer seltsamen Krankheit, dessen Urspung selbst ihr Vater zu spät erkannte. Sie wurde immer blasser, hatte starke Fieberkrämpfe und konnte keine Nahrung mehr zu sich nehmen.
Am 26. September verstarb Valeria van Hooper. Bartolomäus hielt die Totenwacht bei seiner Tochter und erkannte nun die deutlichen Bissspuren an ihrer Brust, die sie bis dato versteckt hatte. Als Vampirjäger war er der Überzeugung das seine Tochter lieber tot als untot sein sollte und versuchte ihr einen Holzpflock in die Brust zu rammen. Er wurde jedoch von dem empörten Leichenbestatter aufgehalten, der das Mädchen für ihre Beerdigung bereit machen wollte und just in diesem Augenblick den Raum betratt.
Später schlief Bartolomäus schließlich ein. Mitten in der Nacht erhob sich Valeria zum ersten Mal als Vampir. Mit einen unschuldigen Kinderlächeln tötete sie ihren Vater und damit ihren letzten Rest Menschlichkeit.
Nun war der zwölfjähirge Vampir also auf sich alleine gestellt und war dabei alles andere als vorsichtig, es war nur noch eine Frage der Zeit bis jemand auf die kleine, rothaarige Mörderin aufmerksam werden würde. Nach einer Woche fand Fletscher sie. Er nahm den jungen Blutjunkie mit in seine Heimat und stellte sie seiner "Familie" vor. Fortan lebte Valeria bei ihnen. Fletscher wurde zu einer Art Ziehvater für sie, auch wenn sie nach einiger Zeit merkte das dieser nicht minder eine Schraube locker hatte als ihr biologischer Vater. Er gehörte zur untersten Schicht der Gesellschaft, spielte sich aber trotzdem wie der letzte Aristrokrat auf. Fletscher hatte ein, für einen Vampir ziemlich ungesundes, Interesse für Opern, stammte aus dem frühen Mittelalter (auch was seine Intelligenz anging) und gab sich alle Mühe die damaligen Vampirklischees zu erfüllen. Das wahre Familienoberhaupt war deshalb seine Braut Mortisha. Eine scharfzüngige, dunkelhaarige Vampirfrau die zwar nicht von Fletcher erschaffen worden war aber, aus welchem Grund auch immer, die Bluttaufe mit ihm vollzogen hatte. Durch ihre saidtische Art hatte sie den Vampir und damit die ganze Bande voll in der Hand. Der letzte Vampir im Bunde war Razvan Cryptcrawler, der Sohn von Fletscher und Mortisha der ungrechnet etwa genauso alt wie Valeria war. Razvan war ein schweigsamer Geselle bei dem man nie sagen konnte ob er nichts sagte weil er so melancholisch war oder weil er einfach nichts in der Birne hatte was er hätte mitteilen können. Da Valeria sich schon immer gerne selbst reden hörte war er es letztlich dessen Gesellschaft sie am meisten suchte. Er war ihr Bruder mit dem sie die Vampirwelt erkundete und Opfern auflauerte.
Valeria liebte das Vampirdasein und blühte darin voll auf. Nach einiger Zeit erfolgte die Namensänderung zu Valkyra Cryptcrawler. Sie alterte nun zehnmal langsamer als früher und so war es schon 1620 als sie in die Pupertät kam und Fletscher ihr anbot sie zu seiner zweiten Braut zu machen. Mit einem genervten "Vergiss es!" lehnte sie ab und begann sich in der Studium der Untoten zu vertiefen. Damit war das Vater-Tochter Verhältnis zwischen Valkyra und Fletscher eindeutig besiegelt, was den männlichen Vampir bis heute ein wenig wurmt. Nicht das er ein besonderes Interesse an ihr hatte, er betrachtete sie nur ein Stück weit als sein Eigentum da sie sein erste Schöpfung gewesen war.
Im späten 17. Jahrhundert stieß Lucille zu dem kleinen Clan hinzu. Sie war eine blonde Neureiche aus Mitteleuropa die von Fletscher verwandelt und dann zu seiner lang ersehnten zweiten Braut gemacht worden war. Valkyra konnte sie nicht ausstehen, denn sie war albern und kindisch. Genau das Gegenteil von dem was aus der Rumänin inzwischen geworden war. Ende des nächsten Jahrhunderts (1789) wurde Nocturne geboren und Anfang des 20. Jahrhunderts folgte Arabeske, die beiden Töchter von Fletscher und Lucille. Nocturne wurde zu einem aufmüpfigen Teenager der sich nur für Rockmusik interessierte und in den 70er Jahren hängen geblieben war, ihre Interessen prallten ständig mit denen der altmodischen Valkyra aufeinander. Ein gesundes Schwesterverhältnis eben. Arabeske war ein verspielstes, neugieriges Kind das eine große Vorliebe für tote Tiere hatte.
Alles in allen war die Cryptcrawler-Familie also ein ziemlich bunter Haufen und auch wenn sie nie zu gab, so genoß Valkyra diese Jahrhunderte sehr. Sie lebten zusammen, jagten zusammen...ok, das war eigentlich auch schon alles, aber sie waren glücklich auf ihre Art und Weise.
Valkyra hörte nie auf sich für das Studium dunkler Geschöpfe zu interessieren, sie vertiefe ihr Wissen immer weiter. Inzwischen verfügt sie über einen großen Wissenschaft an langweiliger, staubtrockener Theorie. Irgendwann kam sie auf die Idee Rumänien zu verlassen und als Professorin zu arbeiten. Im Osten erfuhr sie von einer Schule für übernatürliche Wesen und beschloss sich dort für einen Lehrstuhl zu bewerben. Nur 11 Jahre später tat sie das tatsächlich und 6 Jahre später kam sie sogar dort an. Die Vampiresse ist eben nicht die Schnellste.
Ihr gefiel es an der Akademie mit ihrem Wissen zu prahlen und die Jugendlichen herum zu schubsen. Aber mit der Regel dass das Aussaugen von Schülern verboten war konnte sie sich nicht so recht anfreunden. Das führte schließlich auch zu einer fristlosen Kündigung. Dieses Kapitel war also schnell beendet, aber Valkyra's Interesse war geweckt. Sie beschloss nach Europa zurück zu gehen um dort die Vampire, Dämonen und Konsorten weiter zu erforschen. Sie besuchte Frankreich, das hohe Skandinavien und kam schließlich nach Irland. Dieser Ort erinnerte sie an ihre weit zurückliegende Jugend, in der sie gerne ausgelassen gefeiert hatte. Ins Fiddler's Green kam sie eher durch Zufall auf der Suche nach einem Pub wo sie pausieren konnte. Kaum war sie eingetreten fand sich Valkyra in ihrem persönlichen Paradies wieder, einem verdreckten, blutbesudelten Paradies. Sie beschloss eine Zeit hier zu bleiben und ließ sich in der Nähe der Klippen auf einem alten Friedhof nieder.
Beruf Valkyra hat keinen richtigen Beruf gelernt und wurde von ihrem Vater zu Hause unterrichtet, logisch da sie aus einer völlig anderen Zeit kommt. Die Vampiresse bezeichnet sich aber gerne als Professorin, obwohl sie natürlich keinerlei Zeugnisse hat die das beweisen. Eine Zeitlang hat sie sogar als Lehrerin an einer Schule für übernatürliche Wesen gearbeitet. Da es ihr aber schwer fällt sich in moderne Normen einzufügen musste sie feststellen das der Beruf nicht das richtige für sie war. Zurzeit arbeitet sie nicht, was soll ein Vampir denn auch arbeiten? Sie erjagt sich ihre Nahrung lieber.

Persönlichkeit Valkyra's Charakter sich wohl zunächst am besten damit beschreiben das sie unglaublich stur und uneinsichtig ist. Hat sie ihre Meinung erstmal gefasst ist es praktisch unmöglich sie von etwas anderen zu überzeugen. Wenn Valkyra es sagt miauen sogar Hunde, zumindest wird sie das solange behaupten bis ihr Gegenüber genervt nachgibt. Aber die Vampiresse ist nicht nur dickköpfig, sondern auch verdammt egoistisch. Es geht ihr (fast) immer nur um ihr eigenes Wohl und ihre persönlichen Vorteile. Die Gefühle anderer sind ihr schlichtweg egal udn so tritt sie ziemlich häufig in gesellschaftliche Fettnäpfchen. Das sie das augenscheinlich so wenig kümmert liegt auch nur an ihrer Sturheit, sie kann einfach nicht einsehen das auch sie Fehler machen soll. Und dann wird es noch schlimmer wenn sie jemand kritisiert, damit kann sie überhaupt nicht umgehen.
Was dieser scheinbaren Kälte aber einen großen Abstrich macht ist ihre Unvernunft. In diesem Bereich hat Valkyra es auf bemerkenswerte Art und Weise geschafft in über 400 Jahren kein bisschen zu reifen. Zudem kann sie unter Umständen eine starke Zynikerin sein der nichts in den Kram passen will.
Valkyra handelt stark instinktiv, was man besonders daran merkt das ihre tierische Seite immer wieder hervortritt. Das bringt sie nicht selten in peinliche Situationen.
Unüberlegt und intinktiv ist auch Valkyra's Art zu jagen. Sie ist kein Freund von großen Taktiken. Sie sieht, jagt und speist. Man sollte dabei auch nicht vergessen das sie unter Umständen ziemlich träge ist, aber wenn sie Beute wittert wird sie wild.
Die Vampiresse ist sehr altmodisch und traditionsliebend, mit moderen Dingen kann sie sich kaum anfreunden. Was zwischenmenschliche Kontakte angeht ist Valkyra ziemlich verklemmt und braucht eine lange Zeit um aufzutauen. Wenn man sie mit Gefühlen konfrontiert ist sie häufig völlig überfordert. Ihr fällt es nämlich schwer komplexe Zusammenhänge abzuleiten und zu verstehen, dabei sind Gefühle so ziemlich das komplexeste überhaupt. Allerdings ist Valkyra in Gebieten die sie interessieren auch durchaus lernwillig. Wenn es um die dunkle Mythologie geht weißt sie eine erstaunliche Fülle an Fachwissen auf mit der sie gerne prallt. In diesem Gebiet ist Valkyra sehr eitel, aber auch bereit ihr Wissen weiter zu geben. Sie fühlt sich nämlich sehr schnell geschmeichelt und lässt sich dann leicht einlullen.
Vorlieben
✗ Spinnen jeglicher Variation
✗ Weiße Kleidung (wegen den Blutflecken)
✗ Alles was genauso altmodisch ist wie sie
✗ B- mit hohem Eisenwert und Alkoholische Getränke
✗ Alte, staubige Bücher
Abneigungen
✗ Eisenmangel, das schmeckt ihr nicht
✗ Dinge die sie nicht versteht oder die nicht nach ihrer Nase laufen (also fast alles)
✗ Sonnenschein
Stärken Valkyra beherrscht einige der Vampirfähigkeiten die fast alle Vampire in Rumänien haben. Eine davon ist die Metamorphose. Die Cryptcrawler kann sich in eine Fledermaus und in eine Katze verwandeln. Als Fledermaus ähnelt sie einer kleinen, weißen Diclidurus mit leicht rot melierten Fell und als Katze ist sie ein hübsches, schlankes Expemplar das man gerne mit "unernährter Straßenstreuner" betitelt. Sie ist dann fast weiß mit schmutzig wirkenden orangenen Flecken. Der Nachteil an diesen Verwandlungen ist das ihr Denken dann sehr eingeschränkt ist und noch animalischer handelt, sie kann sogar vergessen sich zurück zu verwandeln.
Ihre Alterung ist stark verlangsamt. Sie altert zehnmal langsamer als ein Sterblicher, das heißt sie wird in zehn Jahren nur ein Jahr altert. Sie kann sich außerdem mit der Hilfe von Blut verjüngen.
Valkyra verfügt über einen großen Wissensschatz was Vampire, Dämonen und allgemeine Mythologie angeht den sie sich über die Jahrhunderte angelesen hat. Was dieses Thema angeht ist sie bereit sich noch viel mehr anzueignen.
Valkyra spricht rumänisch, englisch und gebrochen irisch. Sie hat aber immernoch einen starken osteuropäischen Dialekt und macht sich auch keine Mühe diesen abzulegen.
Schwächen Die Vampirfrau ist extrem anfällig was Sonne angeht. Sie zieht sich starke Verbrennungen zu wenn sie dem Sonnenschein zu lange ausgesetzt ist. Deswegen muss sie sich unbedingt davor schützen. Nachmittags ist es ihr unmöglich nach draußen zu gehen, bei Dämmerung nur bedingt. Zum Schlafen braucht sie einen fest verschlossenen Raum damit kein Licht rein kommen kann, deswegen bevorzugt sie Särge. Diese geben ihr Sicherheit.
Außerdem muss Valkyra alles meiden was heilig ist und mit der Kirche zu tun hat, denn diese Dinge haben eine natürlich abschreckende Wirkung auf sie. Das hängt damit zusammen das sie keine menschliche Seele mehr hat, deswegen sieht sie auch nichts wenn sie in den Spiegel blickt.
Valkyra braucht menschliches Blut zum Überleben, sonst vertrocknet sie und kann dadurch sogar in die endgültige Totenstrarre fallen. In Normalfall altert sie dann auch schneller weil ihre Fähigkeiten nachlassen.
Bei manchen Vampirmythen weiß sie nicht ob sie stimmen oder nicht. Da sie aber so altmodisch ist befolgt sie einfach alle penibel, so führt sie zum Beispiel immer etwas Graberde aus ihrem Heimatort mit sich.
Durch ihre häufigen Verwandlungen hat sie es manchmal nicht komplett geschafft sich zurück zu verwandeln, dadurch hat sie ein paar Eigenschaften der Tierarten in ihr festes Verhaltensmuster übernommen. Wenn Valkyra sich zum Beispiel unbeobachtet fühlt fängt sie an sich wie eine Katze zu putzen und in Gefahrensituation neigt sie dazu zu Kratzen und zu Beißen, anstatt zu irgendwelchen Waffen zu greifen.

Other Faces Keine
Avatar-Person Bilder von Anna Marine und Kristel Raymundo
Weitergabe Nein. Ich denke nicht das ich das Forum verlassen werde und wenn doch gebe ich vorher Bescheid, sollte ich Valkyra doch abgeben wollen.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fiddlersgreen.forumieren.com
 

Valkyra Cryptcrawler

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

 Ähnliche Themen

-
» Lady Valkyra Cryptcrawler
» Lady Cryptcrawler's Beziehungen

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Fiddler's Green ::  :: Steckbriefe :: Vampire-